31e Entretiens de Strasbourg / 31. Straßburger Gespräche

Termin / Date:
Freitag, 29. November 2019 - Sonntag, 01. Dezember 2019
ganztägig

Ort / Location:
Straßburg
Europäische Hauptstadt
Straßburg

Raum / Room: n. a.

Facebook-Seite zur Veranstaltung

Die Straßburger Gespräche sind ein deutsch-schweizerisch-französisches Seminar, das verschiedene Workshops, Konferenzen und verschiedene Aktivitäten zu einem europäischen Thema beinhaltet. Sie finden seit 1988 in Straßburg statt und werden gemeinsam mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) aus Freiburg im Breisgau und den Young European Swiss (YES) aus Basel organisiert. Seit 2010 finden sie abwechselnd jedes Jahr in Freiburg im Breisgau und Straßburg statt und ziehen um die 100 Teilnehmer*innen an. 🇫🇷 🇩🇪 🇪🇺 🇨🇭

Die 31. Straßburger Gespräche werden vom 29. November (ab 17:30 Uhr) bis zum 1. Dezember 2019 in Straßburg stattfinden. Das Hauptthema lautet dieses Jahr “Europa der Regionen”.

Die Anmeldegebühr beträgt 20 Euro (ohne Unterkunft) bzw. 30 Euro (mit Unterkunft) und beinhaltet alle Aktivitäten, Unterkunft und Verpflegung. Die Reisekosten werden für Teilnehmende aus Hessen zu 80% bis zu einem Höchstbetrag von 100 Euro erstattet.

Teilnahmebedingungen:
> Alter: ab 16 Jahre bis 35 Jahre
> Verpflichtung zur Teilnahme an allen Aktivitäten
> Sprache: Französisch, Englisch oder Deutsch (zumindest eine der Sprachen)
> Zahlung der Teilnahmegebühr

Die Anmeldung muss bis 10. November 2019 über das folgende Anmeldeformular erfolgen: https://forms.gle/9yv71Xu7tjMAAMeh8

Bei Fragen und Anmerkungen schreibt bitte eine E-Mail an: relations-euro@jeunes-europeens-strasbourg.eu

Vorläufiges Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konferenz 1 – Europa der Regionen: Was’n das?
Peter Josika
Unternehmensleiter, Journalist und Politikwissenschaftler
Autor vom Buch “Ein Europa der Regionen – Was die Schweiz kann, kann auch Europa”


Workshop 1 – Europe at the test of its regions: The Scottish and Catalan experiences
JEF Catalunya und JEF Edinburgh

Workshop 2 – Europe of region: More local, more democratic… greener?
Andrew Scott
Doktorand im Bereich Politikwissenschaft (University of Edinburgh)

Workshop 3 – Représenter la région auprès des institutions européennes
Nicolas Wurm
Direktor der regionalen Vertretung von “Grand Est” bei der EU

Workshop 4 – Faire vivre l’Europe des régions: Un projet INTERREG
Clémence Kelche
Manager vom europäischen Projekt Inter-Regio (Université de Strasbourg)

Atelier 5 – Le modèle suisse peut-il inspirer l’Union européenne ? // Kann das Schweizer Modell die Europäische Union inspirieren?
Marc Sinner
Leiter Arbeitsgruppe Politische Inhalte (Young European Swiss)


Podiumsdiskussion – Europe des Régions: Quo Vadis ?
– Marie Caillaud (Vorsitzende der Jeunes Européens – France)
– Dr. Sabine Menu (Professorin (EM Strasbourg), Spezialistin für EU-Politik)
– Janosch Nieden (Direktor vom EVGZ Eucor – The European Campus)
– Indrani Das Schmid (Mitbegründerin und Direktorin der GFGZ)
– Sylvain Waserman (Vizepräsidentin der Nationalversammlung und Abgeordnete für den zweiten Wahlkreis von Bas-Rhin (MoDem))

Bei Fragen und Anmerkungen schreibt bitte eine E-Mail an: relations-euro@jeunes-europeens-strasbourg.eu