Planspiel zur EU-Asyl- und Migrationspolitik

Termin / Date:
Sonntag, 19. Juli 2015
11:00 Uhr - 20:00 Uhr / 11:00 AM to 8:00 PM CEST

Ort / Location:
TU Darmstadt, Altes Hauptgebäude (Westflügel) - Gebäudenr. S1|02
Hochschulstraße 3
64289 Darmstadt

Raum / Room: 34 & 36

Facebook-Seite zur Veranstaltung / Facebook page for the event

Zur Anmeldung

Das Thema

Flüchtlingsboot vor der Insel Teneriffa

Flüchtlingsboot vor der Insel Teneriffa (Foto: “A Cry for Those in Peril on the Sea” von UNHCR / A. Rodriguez; CC BY-NC 2.0)

Die Asyl- und Migrationspolitik ist eines dieser Themen, die die EU immer und immer wieder beschäftigen: In regelmäßigen Abständen steht das Thema im Zentrum der Medienaufmerksamkeit und ist Gegenstand kontroverser öffentlicher Debatten. Flüchtlingstragödie folgt auf Flüchtlingstragödie – ohne dass echte Fortschritte erkennbar wären. Es scheint, als sei die EU unfähig, zu einer gemeinsamen Lösung zu finden, mit der die Herausforderungen im Bereich Asyl und Migration bewältigt werden könnten. Warum ist das so?

Dieser Frage wollen wir mit unserem Planspiel auf den Grund gehen.

Das Planspiel

Das Szenario: Im Angesicht einer durch Krisen in mehreren Nachbarländern ausgelösten Flüchtlingswelle kommen Vertreter von vier Staaten – die im Planspiel stellvertretend für die 28 Mitgliedsstaaten der EU stehen – zu einer Tagung zusammen, um über mögliche Maßnahmen zu beraten. Das Ziel: Die Verabschiedung einer Resolution. Der Weg dahin jedoch ist mit schwierigen Fragen gepflastert:

  • Sollten die Staaten in bisherigen Umfang Flüchtlinge aufnehmen oder stattdessen ihre Maßnahmen zur Sicherung der gemeinsamen Außengrenze verstärken?

Würde man sich für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge entscheiden, lauern bereits die nächsten Fragen:

  • Welche Flüchtlinge sollte man aufnehmen – nur solche, die vor Verfolgung fliehen, oder auch solche, die wirtschaftlicher Not entkommen wollen?
  • Welcher Staat muss wie viele Flüchtlinge aufnehmen?
  • Und: Sollte der Schwerpunkt der Maßnahmen nicht ohnehin besser auf die Bekämpfung der Fluchtursachen statt auf die Aufnahme von Flüchtlingen gelegt werden?

Noch schwieriger wird die Sache dadurch, dass die Beratungen der Staaten von zwei Lobbyorganisationen begleitet werden, die versuchen, Einfluss zu nehmen.

Beim Planspiel schlüpfst Du in die Rolle eines Vertreters eines der vier Staaten oder einer der beiden Lobbyorganisationen. Jeder Staat agiert dabei vor einem anderen politischen Hintergrund: So sieht sich ein Staat aufgrund seiner geographischen Lage mit einem besonders hohen Zustrom von Flüchtlingen konfrontiert, während die Regierung eines anderen Staates durch den Aufstieg einer rechtsextremen Partei innenpolitisch unter Druck steht.

Wird es Dir und Deinen Amtskollegen aus den anderen Staaten am Ende gelingen, trotz aller Differenzen einen Kompromiss zu finden und eine Resolution zu verabschieden?

Im Anschluss an das Planspiel wollen wir dann die Brücke zur aktuellen Politik schlagen und in einer Fishbowl-Diskussion mit Vertreten der Parteijugendorganisationen über die Asyl- und Migrationspolitik der EU diskutieren.

Programmentwurf (Stand: 27. Juni 2015)

11:00-13:00 Uhr Kennenlernen & Einführung in das Thema
13:00-14:00 Uhr Mittagspause
14:00-18:30 Uhr Planspiel
18:30-20:00 Uhr Fishbowl-Diskussion mit Vertretern der Parteijugendorganisationen

 

Deine Teilnahme – und die Deiner Freunde

Klingt spannend? Du wärst gern dabei? Dann melde Dich gleich an – und hilf uns dabei, das Planspiel zu realisieren, indem Du Freunde und Bekannte dazu einlädst, sich ebenfalls anzumelden. Denn: Damit wir das Planspiel durchführen können, brauchen wir mindestens 20 Teilnehmer. Also, los geht’s!

Zahl der angemeldeten Teilnehmer: 20

Ab 20 Anmeldungen kann das Planspiel stattfinden.

So kannst Du uns dabei unterstützen, Teilnehmer für das Planspiel zu gewinnen und der Veranstaltung zum Erfolg verhelfen:

  • Fallen Dir Leute aus Deiner Organisation, Deiner Klasse, Deinem Studiengang, Deinem Arbeitsumfeld oder Deiner Nachbarschaft ein, die sich ebenfalls für das Thema interessieren könnten? Sprich’ sie persönlich an und frage sie, ob sie Lust hätten, zusammen mit Dir am Planspiel teilzunehmen.
  • Like und teile diesen Facebook-Post.
  • Lade Deine Freunde zur Facebook-Veranstaltung ein.
  • Du bist in anderen sozialen Netzwerken unterwegs? Dann kopiere und teile ganz einfach den Link zu dieser Seite: www.jef-hessen.de/planspiel