Eine Bilanz

Seit der Landesversammlung im Dezember 2011 ist viel passiert, und so lohnt es sich einen Blick zurück zu werfen:

  • Photo: Workshop Seminar Karlsruhe 2012

    Workshop zum Thema Identität und Grenzen Europas beim Seminar „Bundesstaat Europa“ im Mai 2012 in Karlsruhe

    Im Mai letzten Jahres haben wir gemeinsam mit drei anderen Landesverbänden ein sehr erfolgreiches Seminar zum Thema „Bundesstaat Europa“ in Karlsruhe veranstaltet.

  • Im November hat sich die JEF Deutschland auf ihrem Bundeskongress in Saarbrücken zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein „Politisches Programm“ gegeben. An der vorausgegangenen Programmdebatte haben wir als JEF Hessen uns maßgeblich beteiligt und uns vielleicht so intensiv und fundiert wie kaum ein anderer Landesverband mit dem Entwurf des Bundesvorstandes für das Politische Programm auseinandergesetzt.
  • Ende November haben wir uns dann die Tatsache zu Nutze gemacht, dass sich hier bei uns in Hessen ein Organ der EU befindet – wir haben der Europäischen Zentralbank in Frankfurt einen Besuch abgestattet.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit der vergangenen anderthalb Jahre lag jedoch im Aufbau lokaler Strukturen. Und auch wenn wir gelernt haben, dass wir uns damit ein anspruchsvolles Ziel gesetzt haben und noch so manche Herausforderung auf uns wartet – dank des engagierten Einsatzes unserer Aktiven vor Ort können wir eine positive Zwischenbilanz ziehen:

  • Seit Ende 2011 kommen JEFerinnen und JEFer aus Limburg-Weilburg zu monatlichen Treffen zusammen.
  • Seit Januar 2012 treffen sich Mitglieder in Darmstadt zum monatlichen Stammtisch.
  • Im März 2012 folgten dann die Frankfurter, die sich seitdem jeden Monat abwechselnd zum Stammtisch und zum Aktiventreffen zusammenfinden.
  • Für unser jüngstes Projekt in dieser Reihe haben wir uns mit der JEF Rheinland-Pfalz zusammengetan: Gemeinsam haben wir im Juli 2012 einen Stammtisch für Mainz und Wiesbaden ins Leben gerufen, aus dem im Januar eine Aktivengruppe hervorgegangen ist, die sich seitdem regelmäßig trifft.

Damit sind wir an mittlerweile vier Standorten in Hessen mit lokalen Gruppen vertreten!

Dieser erste Erfolg spiegelt sich auch in unseren Aktivitäten vor Ort wider: Im März 2012 haben wir uns in Darmstadt erstmals an der jährlichen, europaweiten Belarus-Aktion der JEF beteiligt, mit der wir auf die Menschenrechtsverletzungen in der letzten Diktatur Europas aufmerksam machen wollen; in diesem Jahr waren wir mit Aktionen in Darmstadt und Frankfurt dann bereits an zwei Standorten mit von der Partie.

Unsere letzte Aktionsreihe ist gerade erst einen Monat her: Im Mai haben wir im Rahmen des deutschlandweiten Projektes „Europa mitbeSTIMMEN“ unseres Mutterverbandes, der Europa-Union Deutschland (EUD), mit Unterstützung des EUD-Projektteams und der EUD-Kreisverbände Straßenaktionen in Limburg, Darmstadt, Wiesbaden und Mainz durchgeführt, bei denen wir mit Hilfe einer Bodenzeitung an öffentlichen Plätzen das Gespräch mit Passanten über Europa gesucht haben.

Auch über unsere Aktivitäten in Limburg-Weilburg, Darmstadt, Frankfurt und Mainz-Wiesbaden hinaus haben wir versucht, unserem Anspruch als Botschafter der europäischen Idee gerecht zu werden: Wir haben uns bei Versammlungen der Parteijugendorganisationen und zahlreichen anderen Veranstaltungen präsentiert, haben Einladungen zu Podiumsdiskussionen wahrgenommen und Schulen besucht.

Jetzt kommt es darauf an, auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen anderthalb Jahre aufzubauen, die vier lokalen Gruppen weiter zu stärken und die aufgebaute Infrastruktur für neue Projekte zu nutzen – insbesondere mit Blick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2014.